Arzneimittel richtig einnehmen

Es gibt einige wichtige Einnahmekriterien, die beachtet werden sollten, damit ein Arzneimittel überhaupt seine richtige Wirkung entfalten kann.

Ihr Arzt wird Ihnen die Einnahme des Medikaments erklären (die höchste Priorität (!)). Darauf folgen die Anweisungen der Apotheke und schließlich die Einnahmeempfehlungen aus dem Beipackzettel.

Auf folgendes sollte ganz besonders geachtet werden:

  • Zu welcher Tageszeit wird das Medikament eingenommen? Morgens, mittags, abends oder Nachts
  • vor oder nach dem Essen
  • Welche Dosis soll von eingenommen werden? 1 Zäpfchen, 2 Tabletten, 40 Tropfen usw.
  • Wie lange soll das Medikament generell angewendet werden?
  • Welche Neben- bzw. Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln können auftreten?

Weicht die Anweisung des Arztes mit der im Beipackzettel ab, so schreibt Ihnen die Apotheke in der Regel die Einnahmevorschrift sofort auf die Medikamentenpackung, um Einnahmefehlern aus dem Weg zu gehen.

In der Regel ist es so, dass Tabletten, die oral eingenommen werden, mit Wasser eingenommen werden. Ansonsten können unangenehme Wechselwirkungen auftreten, wenn diese zum Beispiel mit Alkohol, koffeinhaltigen oder säurehaltigen Getränken eingenommen werden. Auch die Einnahme mit Milch kann zu einer erst gar nicht auftretenden Wirkung führen.

Ob ein Medikament vor oder nach dem Essen eingenommen wird, hängt sowohl von dem pH-Wert ab als auch von der Wirkungsdauer. Manche Wirkstoffe gehen im Magen „kaputt“, wenn sie auf nüchternen Magen eingenommen werden, da der Säuregehalt im Magen sehr hoch ist. Andere sollen auf nüchternen Magen eingenommen werden, damit eine schnellere Wirkung eintritt.

Wann genau sollen Sie nun Ihre Medikamente einnehmen?

  • Vor dem Essen: ca. 1 Stunde vorher
  • Während des Essens
  • Nach dem Essen: ca. 2 Stunden danach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.