Ruhiger Geist schafft ruhigen Darm: psychologische Ansätze in der Reizdarmtherapie

Psychologische Ansätze in der Reizdarmtherapie? Wenn die Seele unter Druck steht, schlägt das vielen Menschen auf die Verdauung, ganz besonders Reizdarmpatienten. Auf Stress, Ängste und Konfliktsituationen reagiert ein Reizdarm höchst sensibel. Andererseits dankt er es in der Regel schnell, wenn … Weiterlesen

Mein Kind hat Reizdarm, was nun?

Jedes Kind hat hin und wieder Bauchschmerzen, Blähungen, zu festen oder dünnen Stuhl. Treten die Beschwerden aber regelmäßig auf, kann ein Reizdarmsyndrom der Auslöser sein. Bei dessen Behandlung geht man sanft vor – und wesentlich zurückhaltender als bei erwachsenen Reizdarmpatienten. Bloß … Weiterlesen

Ruhe schaffen: Entspannungstechniken bei Reizdarm

Gereizte Nerven und Reizdarmsyndrom? Das verträgt sich nicht. Stressabbau spielt deshalb bei der Reizdarmtherapie eine ganz entscheidende Rolle. Zu den anerkannten Klassikern der Entspannungsverfahren zählen die progressive Muskelentspannung, autogenes Training, Biofeedback und moderne Hypnose. Entspannende Anspannung Am leichtesten zu erlernen … Weiterlesen

Medikamente in der Reizdarmtherapie

Gegen Reizdarmbeschwerden kann man mit Allgemeinmaßnahmen vorgehen wie einer angepassten Ernährung und konsequenter Stressbewältigung. Darüber hinaus gibt es verschiedene Medikamente und Alternativtherapien, mit denen sich Reizdarmsymptome lindern lassen. Wie man sie einsetzt, entscheiden Ärzte höchst individuell, denn Reizdarm äußert sich … Weiterlesen

Allgemeinmaßnahmen – die erste Stufe der Reizdarmtherapie

So facettenreich wie seine Symptome sind die Behandlungsmöglichkeiten des Reizdarmsyndroms. Leiden Sie vor allem an Bauchschmerzen und Blähungen, an Durchfall oder Verstopfung? Ihr Arzt wird die Behandlung daran ausrichten, welche Beschwerden bei Ihnen überwiegen und wie stark sie sind. Generell … Weiterlesen