Was hilft bei Bluthochdruck?

Bluthochdruck ist eine der häufigsten Diagnosen in den Industrieländern. Dauerhaft erhöhter Blutdruck gilt als wichtiger Risikofaktor für Herz-Kreislauferkrankungen wie Herzinfarkt oder Schlaganfall. Und Medikamente gegen Bluthochdruck zählen zu den meistverschriebenen. Gleichzeitig sind sich die Experten aber nicht einig, ab wann der Blutdruck als krankhaft erhöht gilt.


WHO legt Bluthochdruckwerte fest

Die Weltgesundheitsorganisation legt die Werte für den Bluthochdruck fest – und hat sie in den vergangenen Jahren immer mal wieder korrigiert. Gegenwärtig gilt Blutdruck von dauerhaft mehr als 140/90 mm HG als erhöht.

Blutdruckwerte

Der erste Wert der Blutdruckmessung beschreibt den Druck, wenn das Herz Blut in die Adern pumpt. Der zweite Wert wird gemessen, wenn das Herz sich vor dem nächsten Pulsschlag mit Blut füllt.

Viele Mediziner kritisieren die von der WHO festgelegten Bluthochdruckwerte als unzureichend. Sie argumentieren, Bluthochdruck könne anhand der Druckwerte nicht angemessen festgestellt werden. Vielmehr komme es darauf an, den Patienten individuell zu beurteilen. Erst dann könne man sagen, ob der Blutdruck als erhöht und behandlungsbedürftig zu betrachten sei.

Viele Ursachen von Bluthochdruck

Bluthochdruck kann viele Ursachen haben. An erster Stelle sind körperliche Anstrengung und Aufgeregtheit zu nennen. Krankhaften Bluthochdruck ohne erkennbare Ursache nennen Mediziner essentielle Hypertonie. Übergewicht, Bewegungsmangel und Rauchen gelten als häufigste Ursachen dieser Form des Bluthochdrucks. Sind Krankheiten wie Diabetes und Hormonstörungen oder Medikamente für den Bluthochdruck verantwortlich, bezeichnet man das als sekundäre Hypertonie.

Das hilft gegen Bluthochdruck

Eine frische abwechslungsreiche Ernährung, der Abbau von Übergewicht sowie regelmäßige Bewegung gehören zu den besten Selbsthilfe- und Vorbeugungsmaßnahmen gegen Bluthochdruck. Bei dauerhaft erhöhten Blutdruckwerten hilft eine Vielzahl von Medikamenten, den Blutdruck zu senken. Ob etwa ACE-Hemmer, Betablocker oder andere Medikamente gegen Bluthochdruck eingesetzt werden, hangt von der Ursache und dem Gesamtzustand des Patienten ab.

Tipp: Haben Sie Fragen zum Thema Bluthochdruck? Ihre Apotheker vor Ort helfen Ihnen gerne!

Was hilft bei Bluthochdruck?
4 (80%) 1 vote

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.