Sanfte Hausmittel für den empfindlichen Darm

Wenn es im Darm zwickt und zwackt, muss man nicht gleich zur Tablette greifen. Auch Hausmittel können helfen, wenn der Verdauungstrakt träge ist oder in Aufruhr gerät.

Gewürze & TeeDie richtige Würze gegen Blähungen

  • Überflüssige Gase werden Sie mit Kräuter– und Gewürztees los, zum Beispiel mit Anistee. Übergießen Sie dazu einen halben Teelöffel getrocknete, zerstoßene Anisfrüchte mit einer Tasse kochendem Wasser. Zehn bis 15 Minuten zugedeckt ziehen lassen, abgießen, trinken – und das bis zu dreimal täglich.
  • Auch Kümmel tut dem Darm gut: er löst Krämpfe und bringt die Verdauung in Gang. Kümmeltee trinkt man am besten ungesüßt und so heiß wie möglich in kleinen Schlucken. Für die Zubereitung einfach einen Teelöffel Kümmelkörner in einer Tasse mit kochendem Wasser zehn Minuten zugedeckt ziehen lassen und anschließend abseihen.
  • Korianderfrüchtetee regt ebenfalls die Magen-Darm-Tätigkeit an, schon eine Tasse am Morgen kann genügen.

Wenn Sie zu Blähungen neigen, beugen Sie am besten mit verträglicher Nahrung vor. Meiden Sie blähende Lebensmittel wie Hülsenfrüchte, Zwiebeln und Kohl und essen Sie Gemüse lieber gekocht als roh.

Festigende Früchte

Wen ein klassischer Durchfall plagt, dem können geriebener Apfel oder zerdrückte Banane helfen – oder ein Tee aus getrockneten Heidelbeeren. Dafür lassen Sie ein bis zwei Teelöffel getrocknete Heidelbeeren rund zehn Minuten in 250 ml Wasser zugedeckt köcheln und seihen sie danach ab. Bis zu drei Tassen täglich trinkt man davon pro Tag.
Gegen Durchfall wirkt auch Heilerde, die ein Zuviel an Flüssigkeit im Darm bindet. Nicht anwenden sollten Sie Heilerde allerdings, wenn Sie an einer Nierenerkrankung leiden oder einen Verdacht auf Darmverschluss haben.

Bei Darmschmerzen wird gerne warmer Schafgarbentee zur Linderung empfohlen. Trinken Sie davon eine Tasse langsam, in kleinen Schlucken.

Tipp: Wirksame Hilfe bei Reizdarmbeschwerden – „Das Medikament Symbioflor® 2 wirkt beruhigend auf den gereizten Darm. Es enthält natürliche Darmbakterien in Reinkultur und hoher Konzentration. Die Bakterien helfen, Defizite von Darmflora und Darmschleimhaut auszugleichen.“ Mehr dazu

Sanfte Hausmittel für den empfindlichen Darm
5 (100%) 4 votes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.