Suchergebnisse für: Reizdarm

Wenn es sonst nichts ist, ist’s Reizdarm

Bauchweh, Durchfall, Blähungen, Verstopfung – hinter diesen Beschwerden können sich die verschiedensten Krankheiten verbergen. Oder einfach nur ein Reizdarmsyndrom. Weil das lediglich eine Funktionsstörung ist ohne nachweisbare Ursachen, tastet man sich über mehrere Wege an die Diagnose heran, unter anderem per Ausschlussprinzip. Denn wenn sich nichts anderes bzw. Organisches feststellen lässt, kann man letztlich mit hoher Wahrscheinlichkeit… Weiterlesen

Akupressur und Akupunktur: Reizdarm behandeln nach Art der Chinesen

Durchfall, Verstopfung, Bauchschmerzen – als Reizdarmpatient wissen Sie, dass Medikamente gegen diese Beschwerden keine Dauerlösung sind. Schonende Therapien mit möglichst geringen Nebenwirkungen sind das Mittel der Wahl. Gut ist, was entspannt, entkrampft, einen Ausgleich schafft; etwa Bewegung, Entspannungstechniken, Verhaltenstherapien. Viele Reizdarmpatienten haben auch mit Akupunktur und Akupressur positive Erfahrungen gemacht. Akupunktur… Weiterlesen

Ähnlich, aber doch kein Reizdarm: Dünndarmfehlbesiedlung

Häufig kommt sie daher wie ein typischer Reizdarm, mit Durchfällen und Blähbauch. Doch die Dünndarmfehlbesiedlung ist keine funktionelle Darmerkrankung. Sie hat andere Ursachen als das Reizdarmsyndrom und ist entsprechend anders zu behandeln. Verirrte Bakterien Normalerweise tummeln sich im Dünndarm nur die Bakterien, die auch dorthin gehören. Vermehren sie sich allerdings zu stark oder dringen Dickdarmbakterien in den Dünndarm vor, kann dies… Weiterlesen

Reizmagen und Reizdarm, die Typen unserer Zeit

Wenn es um Verdauungsstörungen geht, spielen in Industrieländern Reizmagen und Reizdarmsyndrom ganz vorne mit. Häufig treten sie bei Patienten sogar vereint auf – eine Doppelbelastung für Körper und Gemüt. Und wie der Reizdarm ist der Reizmagen (funktionelle Dyspepsie) eine funktionelle Erkrankung: Man kennt weder seine genaue Ursache noch ein konkretes Heilmittel. Medikamente nur begrenzt Zu den typischen Reizmagenbeschwerden zählen Schmerzen… Weiterlesen

Globuli und Co – Alternativen gegen Reizdarm

Wer auf sanfte Therapien setzt, wird in der Homöopathie fündig. Auch für die typischen Reizdarmbeschwerden wie Bauchweh, Durchfall, Verstopfung und Blähungen hält diese Art der Alternativmedizin die unterschiedlichsten Mittel bereit. Treffsicher auswählen Welches Präparat infrage kommt, hängt ganz entscheidend von der Ausprägung der Reizdarmsymptome ab. Bei Verstopfung mit krampfhaften Schmerzen beispielsweise kann Magnesium phosphoricum die… Weiterlesen

Diagnose des Reizdarm-Syndroms – Was passiert bei einer Magenspiegelung?

Die Magenspiegelung gehört zu den unbeliebtesten Untersuchungen überhaupt. Mit einer guten Aufklärung und einem leichten Beruhigungsmittel braucht sich jedoch kein Patient vor der Gastroskopie, die bereits nach wenigen Minuten überstanden ist, zu fürchten. Was ist eine Magenspiegelung? Bei einer Magenspiegelung (Gastroskopie) werden die Speiseröhre, der Magen und der obere Teil des Darmes mithilfe eines Gastroskops, eines speziellen Endoskops,… Weiterlesen

Reizdarm durch Nahrungsmittel? Neuer Test bringt Aufschluss

Die unterschiedlichsten Tests und Diäten haben Sie schon durchgeführt und noch immer quält Sie das Reizdarmsyndrom? Dann bringt Ihnen die konfokale Endomikroskopie vielleicht die lang ersehnte Lösung. Forscher der Universität Kiel haben dieses neuartige Testverfahren entwickelt und damit interessante Ergebnisse erzielt. Lebensmittel unter Verdacht Das Forscherteam um Dr. Annette Fritscher-Ravens untersuchte 36 Reizdarmpatienten, die annahmen,… Weiterlesen

Bauchweh einfach wegdrücken – mit Osteopathie gegen Reizdarm

Hätten Sie’s gewusst? Zum Osteopathen geht, wer Rückenschmerzen oder Migräne hat – oder aber das Reizdarmsyndrom. Denn mit ihren Griff- und Drucktechniken spüren Osteopathen nicht nur, wie weithin bekannt, Störpunkte auf, die für Kopfweh sorgen. Die „viszerale“ Osteopathie reicht bis tief in die Eingeweide hinein und kann hilfreich sein bei den unterschiedlichsten Magen-Darm-Beschwerden. Empfindliches Miteinander In der viszeralen Osteopathie… Weiterlesen

Mein Kind hat Reizdarm, was nun?

Jedes Kind hat hin und wieder Bauchschmerzen, Blähungen, zu festen oder dünnen Stuhl. Treten die Beschwerden aber regelmäßig auf, kann ein Reizdarmsyndrom der Auslöser sein. Bei dessen Behandlung geht man sanft vor – und wesentlich zurückhaltender als bei erwachsenen Reizdarmpatienten. Bloß keine Diät Während bei Erwachsenen unter anderem der Ernährungsplan auf den Prüfstand kommt, setzt man bei Kindern ab etwa vier Jahren in erster Linie auf… Weiterlesen

Nur Reizdarm – oder doch viel mehr?

Zu scharf, zu sauer, zu fett; manchmal genügt schon eine falsche Speise und der Darm beginnt zu rumoren. Er beschwert sich mit Durchfall, Blähungen, Schmerzen oder schaltet auf stur und verstopft. Das sind typische Reizdarmbeschwerden; doch dahinter kann auch mehr stecken als nur eine funktionelle Darmerkrankung, eine organische Ursache beispielsweise oder eine Stoffwechselstörung. Chronisch-entzündlich… Zöliakie, Glutenunverträglichkeit,… Weiterlesen