Suchergebnisse für: antihistaminika

Von Stichen und Bissen

Sommerzeit – Insektenzeit Manchmal ist es nicht bloß ein lästig juckender Mückenstich. Wenn Insekten beißen oder stechen, kann dies schmerzhaft sein, bei Allergikern sogar gefährlich. Manches Biest hat zu allem Übel Krankheitserreger im Gepäck. Quälgeister: Mücken und Pferdebremsen Stechmücken- und Bremsenpikser sind in der Regel harmlos. Bei den meisten Menschen hinterlassen sie Quaddeln oder Papeln auf der Haut. Gegen den Juckreiz helfen… Weiterlesen

Alle Jahre wieder: Heuschnupfen

Von wegen Frühlingsgefühle – mit tränenden Augen und stark verschnupfter Nase fällt es vielen Menschen schwer den Frühling bzw. Frühsommer willkommen zu heißen. Niesattacken, gerötete und juckende Augen sowie eine Triefnase, die Hauptsymptome einer Allergie gegen Blütenpollen, verleiden den Betroffenen die schönste Zeit des Jahres. Heuschnupfen – Das können Sie tun: Verbannen Sie die Pollen aus Ihrem Schlafzimmer: Eine Dusche und… Weiterlesen

Faltenkiller gegen Heuschnupfen

In die Nase eingebrachtes Botulinumtoxin bei Heuschnupfen kann eine Alternative zur Behandlung mit Antihistaminika in Tablettenform sein. Faltenkiller gegen Heuschnupfen? Als Faltenkiller hat Botulinumtoxin (BOTOX®) in der Schönheitsmedizin Karriere gemacht. Auch bei neurologischen Erkrankungen wird das Bakteriengift seit Jahren mit Erfolg eingesetzt. Jetzt haben iranische HNO-Ärzte ein weiteres Anwendungsgebiet entdeckt. Sie untersuchten den… Weiterlesen

Antiallergika

Erklärung: Arzneimittel zur Behandlung von Allergien Eventuelle Untergruppen, Beispiele für Wirkstoffe & Präparate: Antihistaminika; die Wirkung des Histamins wird verhindert, welches ein wichtiger Botenstoff bei Allergien ist – vermittelt u.a. Schwellung und Rötung z.B.: Loratadin (Lorano®), Cetirizin Zyrtec®) andere Antiallergika z.B. DNCG (Intal®) Wichtige Nebenwirkungen dieser Gruppe & deren Besonderheiten: Nicht alle AM helfen bei… Weiterlesen