Suchergebnisse für: studie

Phytopharmaka – Neue Erkenntnisse und interessante Studien

Jedes Jahr geben die gesetzlichen Krankenkassen in Deutschland fast 30 Milliarden Euro für Arzneimittel aus. Die Pro-Kopf-Ausgaben liegen bei etwa 560 Euro. Sogenannte Phytopharmaka, also Arzneimittel, die pflanzliche Wirkstoffe enthalten, werden immer beliebter und rücken auch immer mehr ins Interesse der Forschung. Pflanzliche Arzneimittel können bei verschiedenen, zum Teil auch sehr schweren Erkrankungen eingesetzt werden. Grundsätzlich… Weiterlesen

Faltenkiller gegen Heuschnupfen

In die Nase eingebrachtes Botulinumtoxin bei Heuschnupfen kann eine Alternative zur Behandlung mit Antihistaminika in Tablettenform sein. Faltenkiller gegen Heuschnupfen? Als Faltenkiller hat Botulinumtoxin (BOTOX®) in der Schönheitsmedizin Karriere gemacht. Auch bei neurologischen Erkrankungen wird das Bakteriengift seit Jahren mit Erfolg eingesetzt. Jetzt haben iranische HNO-Ärzte ein weiteres Anwendungsgebiet entdeckt. Sie untersuchten den… Weiterlesen

Senioren nehmen zu viele Medikamente ein

Arzneimittelreport 2013 Ein Drittel der über 65-Jährigen und fast jeder Zweite zwischen 80 und 94 Jahren nimmt täglich mehr als fünf verschiedene Arzneimittelwirkstoffe. Das ist das Ergebnis des Arzneimittelreports 2013 der Barmer GEK, für den die Daten von 2,1 Millionen Versicherten über 65 Jahre analysiert wurden. Im Durchschnitt nehmen Männer über 65 Jahre täglich 7,3 Wirkstoffe ein, bei Frauen dieser Altersgruppe sind es 7,2. Mehr als jeder… Weiterlesen

Rezeptfreie Medikamente richtig anwenden

Zugegeben: Jeder Arztbesuch ist lästig. Warum also sollte man sich das Leben schwer machen, wenn es auch einfach geht? Der Gang in die Apotheke genügt. Nach einer aktuellen Studie des Instituts für Demoskopie in Allersbach greifen rund 70 Prozent der Deutschen regelmäßig zu rezeptfreien Medikamenten. Diese versprechen zwar eine schnelle Linderung, bergen aber auch ungeahnte Risiken und Nebenwirkungen. Nur weil die Arzneien frei verkäuflich… Weiterlesen